Viviane Podlich Arbeiten Media Vita Kontakt Viviane Podlich Arbeiten Media Vita Kontakt Die große Wörterfabrik
von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo; Fassung & Regie: Kalma Streun
Die große Wörterfabrik
von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo; Fassung & Regie: Kalma Streun
Fassung und Regie:Kalma Streun Bühne und Kostüm:Judith Philipp Puppen:Judith Philipp und Laura Sanwald Musik:Demian Kappenstein Dramaturgie:Ulrike Carl Paul:Viviane Podlich Marie:Ulrike Schuster Erzähler:Moritz Schwerin Maschine:Daniil Shchapov Oskar:Uwe Steinbach Premiere:01. Dezember 2018; tjg. theater junge generation Dresden Tag und Nacht produziert die Wörterfabrik Worte, aber nur jemand, der Geld hat, kann sie kaufen, schlucken und aussprechen. Tabea, David und Paul haben kein Geld, aber spielen unverdrossen, frei und ohne viele Worte miteinander. Oskar ist reich und versucht die stille Marie mit langen Sätzen für sich zu gewinnen. Eines Tages erhascht Paul gleich drei Wörter mit schönem Klang: Kirsche, Staub, Stuhl. Er will sie Marie, die er sehr mag, zum Geburtstag schenken. Wird sie seine Botschaft verstehen?

Agnès de Lestrades und Valeria Docampos bekanntes und in Frankreich mehrfach ausgezeichnetes Bilderbuch erzählt von in einer Welt, in der Sprache und Rede nicht frei und schon gar nicht jedem zugänglich sind. Paul kämpft um die Freundschaft zu Marie und findet einen eigenen Weg, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen und mit ihr zu kommunizieren.


gallery-section-container[data-media-viewer-id="{ID}"] gallery-image gallery-section-container[data-media-viewer-id="{ID}"] gallery-image-hd gallery-section-container[data-media-viewer-id="{ID}"] gallery-image-info Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Bilder © Marco Prill/tjg Text © tjg ; Bilder © Marco Prill/tjg

KontaktImpressumDatenschutz